Ener­gie­wen­de­be­ra­tung

Inge­nieur­bü­ro, PV-Sach­ver­stän­di­ge und Ener­gie­be­ra­tung für nach­hal­ti­ge Energiesysteme.

Wir ver­lin­ken die Gedan­ken unse­rer Kun­den zur nach­hal­ti­gen Ener­gie­wen­de mit unse­rem inno­va­ti­ven Sach­ver­stand. Dabei legen wir Wert auf eine ganz­heit­li­che Betrach­tung und haben das Ziel der 100%igen Ener­gie­wen­de stets vor Augen.

Ein wesent­li­cher Bestand­teil wird dabei die Sek­to­ren­kopp­lung sein. In der Ver­gan­gen­heit wur­de der Begriff der Ener­gie­wen­de meist direkt, durch den Zubau von Wind- und Solar­ener­gie­an­la­gen, mit dem “Strom­sek­tor” in Ver­bin­dung gebracht. Um die euro­päi­schen Kli­ma­zie­le zu errei­chen ist es wich­tig, nun auch die ande­ren Sek­to­ren “Ver­kehr” und ins­be­son­de­re die “Wär­me” aus rege­ne­ra­ti­ven Ener­gie­quel­len zu versorgen.

Regio­na­li­tät, Res­sour­cen­ef­fi­zi­enz und Repa­rier­bar­keit spie­len bei der ganz­heit­li­chen Ener­gie­wen­de eben­so eine wich­ti­ge Rol­le wie die Suf­fi­zi­enz. Die zukünf­ti­ge Ener­gie­er­zeu­gung ohne Atom, ohne Koh­le und ohne Gas machen uns unab­hän­gi­ger von geo­po­li­ti­schen Stra­te­gien bei Krie­gen um fos­si­le Res­sour­cen und Rohstoffe.

Die fried­li­che Ener­gie­wen­de ist ein Garant für maxi­ma­len Kli­ma- und Umwelt­schutz beim Erhalt der Arten­viel­falt und dem Schutz unse­res fas­zi­nie­ren­den Öko­sys­tems “Erde”.

Die Zeit läuft. Packen wir es gemein­sam an!

Stefan G
Ste­fan G 
2022-12-20
Von der Pla­nung bis zur Umset­zung pro­fes­sio­nel­le Bera­tung und zuver­läs­si­ge Rea­li­sie­rung der Anla­ge (6kW mit Bat­te­rie). Ohne Pro­ble­me konn­ten mei­ne spe­zi­fi­schen Wün­sche indi­vi­du­ell berück­sich­tigt wer­den. Auch wenn es durch die Lie­fer­eng­päs­se (Ukrai­ne Krieg / Chi­na Lock­down) etwas län­ger als ursprüng­lich geplant dau­er­te, konn­te die Umset­zung durch ange­bo­te­ne Alter­na­ti­ven wunsch­ge­mäß rea­li­siert wer­den. Aus die­sen Grün­den ger­ne wie­der und wenn ich mei­ne Anla­ge auf Garage/Carport erwei­tern wer­de, kom­me ich ger­ne wie­der auf die Fir­ma e:Link zurück
petrus wetter
petrus wetter 
2022-06-15
Wir haben zuerst mit Fa. LINK nur die alte 2 kWpeak- Haus­dach- Anla­ge von 2001 um 10kWpeak ein­schließ­lich Bat­te­rie­spei­cher erwei­tert. Auf­grund der posi­ti­ven Erfah­run­gen haben wir dann zusätz­lich eine 8kW­peak- Anla­ge ein­schließ­lich Wall­box instal­lie­ren las­sen. Bera­tung und Ser­vice las­sen kei­ne Wün­sche offen.
Joachim Schneider
Joa­chim Schneider 
2021-04-17
Herr Link hat uns super bera­ten und sowohl die Bestellung/Lieferung/Installation als auch die ver­wal­tungs­tech­ni­schen Vor­gän­ge lie­fen rei­bungs­los ab und wur­den äußerst akku­rat erle­digt! Bei Fra­gen kam die Ant­wort post­wen­dend und brach­te immer die erhoff­te Lösung. Dan­ke für die tol­le Arbeit!
Daniel R.
Dani­el R. 
2020-12-29
Super Bera­tung und Unter­stüt­zung bei der Rea­li­sie­rung unse­rer Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge. Das nächs­te gemein­sa­me Pro­jekt ist schon in Planung.
Daniel Budi
Dani­el Budi 
2020-12-28
Herr Link, konn­te mich opti­mal und sehr hilf­reich bei mei­nem PV Fra­gen als Sach­ver­stän­di­ger bera­ten. Immer wieder
Christian Hümmer
Chris­ti­an Hümmer 
2020-12-25
Sehr net­ter Kon­takt und super Service 👍
Daniel Iuhasz
Dani­el Iuhasz 
2020-07-29
Sehr nett mit eine schnel­le Reaktionszeit!

Per­sön­li­che Ener­gie­wen­de mit Pho­to­vol­ta­ik & Co.

Wir ste­hen mit Rat und Tat zur Sei­te, wenn es um nach­hal­ti­ge Ener­gie­lö­sun­gen für das Eigen­heim geht. Auch bei 20 Jah­re alten Anla­gen hel­fen wir beim Repowe­ring oder füh­ren ein Full­powe­ring (Maxi­mal­be­le­gung) durch, indem jeder Qua­drat­me­ter des Daches am Ende ener­ge­tisch genutzt wird. Sei es mit PV-Bal­kon­mo­du­len oder gar Solar­ther­mie — wir haben immer eine Lösung und bera­ten mit zer­ti­fi­zier­tem Sachverstand.

EEG-2021: Unser Slo­gan #ein­mal­voll­ma­chen­bit­te

Das novel­lier­te Erneu­er­ba­re-Ener­gien-Gesetz ermög­licht seit 2021 nun die Dächer wie­der kom­plett voll zu bele­gen. Die unlo­gi­sche und will­kür­li­che Gren­ze von 9,9 kWp gehört zum Jah­res­wech­sel 2020/21 nun glück­li­cher­wei­se der Ver­gan­gen­heit an. So kön­nen nun Dächer bis 30 kWp ohne Son­nen­steu­er (EEG-Umla­ge auf selbst erzeug­ten Strom) voll belegt werden.

Neue Fern­steu­er­bar­keit von PV-Anla­gen durch den Netz­be­trei­ber (Ein­spei­se­ma­nage­ment): Ab einer Anla­gen­grö­ße von >25,00 kWp muss nun ein soge­nann­ter Funk­rund­steu­er­emp­fän­ger für ca. 350 € zusätz­lich instal­liert wer­den. Durch die­ses Gerät kann der Netz­be­trei­ber die Ener­gie­er­zeu­gungs­an­la­gen her­un­ter­re­geln und beim tota­len Strom­aus­fall gezielt Anla­gen­tei­le wie­der zuschalten.

Sprecht uns an, wel­che Mög­lich­kei­ten es in der pro­fes­sio­nel­len Pla­nung gibt, um bei­spiels­wei­se auch teil­ver­schat­te­te Dach­flä­chen ener­ge­tisch zu nutzen.

Bera­tung zu Elek­tro­mo­bi­li­tät: von Twiz­zy bis Tesla

Als lei­den­schaft­li­che Elek­tro­au­to-Fah­rer der ers­ten Stun­de konn­ten wir bereits tief­grün­di­ge Erfah­run­gen mit diver­sen Her­stel­lern machen. Seit 2015, also noch vor Ein­füh­rung der Kauf­prä­mie für Elek­tro­au­tos, haben wir einen eGolf ers­ter Gene­ra­ti­on mit 24 kWh Bat­te­rie­ka­pa­zi­tät in unse­rem Fuhr­park. Wir tei­len ger­ne unse­re Ein­schät­zung und haben immer wei­te­re Elek­tro­au­tos für Pro­be­fahr­ten am Unter­neh­mens­sitz ver­füg­bar. Wir legen dabei Wert dar­auf, dass der Strom für unse­re Elek­tro­au­tos auch wirk­lich zu 100% regio­na­ler Öko­strom ist.

Im mit­tel­frän­ki­schen Ails­bach (91475 Lon­ner­stadt) kön­nen im Fin­ken­weg 1 an einer öffent­li­chen Lade­säu­le zwei Elek­tro­au­tos gela­den wer­den. Der grü­ne Strom wird kos­ten­los bereit­ge­stellt und stammt zu 100% von den diver­sen PV-Anla­gen am Stand­ort bzw. vom nahe­ge­le­ge­ne­nen Wind­park (über Regio-Grünstrom).

Lade­wei­le: Wäh­rend des Auf­la­dens mit grü­nem Strom, kann ger­ne unse­re Aus­stel­lung rund um PV und Plus­ener­gie­häu­ser besich­tigt wer­den — dazu gibts ger­ne einen Kaffee…

Wir haben aktu­ell eine inno­va­ti­ve Lade­box für 22 kW von IFEU (Inter­es­sens­ge­mein­schaft für Elek­tro­mo­bi­li­tät im Unter­all­gäu) aus­ge­stellt. Es kön­nen damit sämt­li­che Elek­tro­au­tos mit Typ2-Ste­cker ein- oder drei­pha­sig mit 3,7 bzw. 11 oder 22 kW gela­den werden.

Habt Ihr selbst Inter­es­se an einer Lade­säu­le? Wir hel­fen bei der Bera­tung und Bean­tra­gung der Bun­des-För­der­gel­der (Zuschuss 440) unent­gelt­lich, weil wir von der nach­hal­ti­gen Ener­gie­wen­de über­zeugt sind! Bes­ten­falls instal­lie­ren wir die Lade­säu­le direkt in Ver­bin­dung mit einer neu­en PV-Anlage.

Solar­z­aun — Eigen­ent­wick­lung die voll­um­fäng­li­che Energiewende

Senk­recht ange­ord­ne­te PV-Modu­le haben gera­de in Win­ter­mo­na­ten gro­ße Vor­tei­le. Wenn ande­re PV-Anla­gen bei Schnee­fall kei­ne Ener­gie pro­du­zie­ren kann ein Solar­z­aun gera­de bei tief­stehen­der Win­ter­son­ne den drin­gend benö­tig­ten Solar­strom ern­ten. Bei der Pla­nung von senk­recht ange­ord­ne­ten PV-Modu­len sind eini­ge wich­ti­ge Punk­te zu beach­ten. Im Feh­ler­fall soll­te die Span­nung in sekun­den­schnel­le auf Schutz­klein­span­nung abfal­len, um Mensch und Tier nicht zu gefähr­den. Dies kann inno­va­tiv über ein Wech­sel­rich­ter­kon­zept von SolarEdge gelöst werden.

Kon­tak­tiert uns bei Fra­gen rund um Solarzäune!

Schon gewusst? Jedes PV-Modul der dar­ge­stell­ten Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge pro­du­ziert im Jah­res­ver­lauf so viel Ener­gie, um die Bat­te­rie eines Tes­las (Model 3) zwei­mal vollzuladen.

Droh­nen­be­flie­gung

Unser kos­ten­güns­ti­ger Ser­vice zur Erstel­lung von Luft­bild­auf­nah­men per Droh­ne kann ger­ne jeder­zeit in Anspruch genom­men wer­den. Wir flie­gen mit einer DJI Mini Droh­ne mit 249 g Flug­ge­wicht und kön­nen gesto­chen schar­fe Bil­der erstel­len. Fol­gen­de Ein­satz­mög­lich­kei­ten gibt es: 

  • Bestands­auf­nah­me des Objek­tes, wenn kei­ne aktu­el­len Bau­plä­ne vor­han­den sind.
  • Ser­vice und War­tung von besteh­den PV-Anlagen
  • Begut­ach­tung diver­ser Schadensfälle

Es gibt zum Gebäu­de kei­ne Bau­plä­ne mehr? Wir machen eine digi­ta­le Bestands­auf­nah­me und erstel­len Euch per Droh­nen­be­flie­gung detail­lier­te 3D-Plä­ne und ver­wen­den die­se für eine pro­fes­sio­nel­le Pho­to­vol­ta­ik Anlagenplanung. 

Gut Ding will Wei­le haben… 

Im Janu­ar 2022 ist ein aktu­el­ler Arti­kel im “pv maga­zi­ne Deutsch­land” zu intel­li­gent gesteu­er­ten Wär­me­pum­pen raus­ge­kom­men. Genau vor 7 Jah­ren hat unser Grün­der Sascha Link zu die­sem The­ma an sei­ner Mas­ter­ar­beit beim Fraun­ho­fer IBP — Insti­tut für Bau­phy­sik gear­bei­tet. Gutes Gefühl, wenn sich die har­ten 13 Mona­te dann doch so sehr gelohnt haben und die 94 Sei­ten wohl nicht umsonst waren. #ener­gie­wen­de­be­ra­tung

War­um brau­chen wir jetzt eine radi­ka­le Energiewende?

Prof. Vol­ker Qua­sch­ning erklärt bei Jung&Naiv aus­führ­lich, dass die Tech­nik vor­han­den ist und es aktu­ell nur an der Umset­zung und dem poli­ti­schen Wil­len scheitert(e).

SPONSORING 2022

SPONSORING 2022 — Zum Geden­ken an 100 Jah­re Strom im mit­tel­frän­ki­schen Ort Ails­bach spen­de­ten wir eine klei­ne PV-Anla­ge für das denk­mal­ge­schütz­te Hirtenhaus. 

SPONSORING 2021

SPONSORING 2021 — Flut­hil­fe Ahr­wei­ler: Umwelt­ka­ta­stro­phen, wie das durch den Kli­ma­wan­del beding­te Hoch­was­ser im Ahrtal 2021, wer­den sich lei­der sta­tis­tisch gese­hen in immer kür­ze­ren Abstän­den wie­der­ho­len. Im Rah­men einer Sach­spen­de haben wir von energiewende:Link den Flut­op­fern Werk­zeug und Arbeits­ma­te­ria­li­en bereit­ge­stellt. Wir dan­ken den Ein­satz­kräf­ten des gemei­nüt­zi­gen Ver­eins ARES e.V. um Mar­kus Wolf für die auf­op­fe­rungs­vol­le Leis­tung bei der Suche nach ver­schüt­te­ten Personen.


Ein­satz in Ahr­wei­ler erfolg­reich beendet:

Ein­satz­kräf­te des ARES haben die unten genann­ten Hilfs­gü­ter (und wei­te­re) in Ahr­wei­ler ver­teilt und Ver­sor­gungs­punk­te in ver­schie­de­nen Orts­tei­len mit Mate­ri­al ver­sorgt. Des Wei­te­ren wur­den wir beauf­tragt einen Bereich abzu­su­chen, den wir mit Hil­fe von schwe­rem Gerät und mit freund­li­cher Unter­stüt­zung des THW sowie frei­wil­li­gen Hel­fern aus­füh­ren konn­ten. Gleich­zei­tig war es mög­lich eine klei­ne Brü­cke sowie Rad­weg von Unrat zu befrei­en. Ein Kanal unter­halb der Brü­cke wur­de eben­falls von uns abge­sucht und teil­wei­se von Unrat befreit. Die meis­ten Arbei­ten muss­ten von den Kräf­ten vor Ort mit Mus­kel­kraft aus­ge­führt wer­den, da das schwe­re Gerät nicht über­all hinkam. 

SPONSORING 2020

Schü­ler der Tech­ni­ker­schu­le Her­zo­gen­au­rach haben von der e:Link GmbH Unter­stüt­zung bei der Umset­zung des Abschluss­pro­jek­tes erhal­ten. Das 5‑köpfige Team hat­te sich zum Ziel gesetzt eine solar­be­trie­be­ne, aut­ark arbei­ten­de Brun­nen­pum­pe zur nach­hal­ti­gen Bewäs­se­rung eines abge­le­ge­nen Nutz­gar­tens in Fran­ken zu projektieren.

Neben der kos­ten­lo­sen Bera­tung im Pro­jekt wur­den die Kom­po­nen­ten PV-Modul und Lade­reg­ler durch energiewende:Link gestellt.

Herz­li­chen Glück­wunsch den neu­en Tech­ni­kern zum bestan­de­nen Abschluss­pro­jekt: Stef­fen Kratz, Sieg­mund Götz, Sebas­ti­an Mei­er, Chris­toph Pröls, Domi­nik Aehnelt

Kli­ma­schutz­kon­zept 100% Kli­ma­schutz für Frank­furt am Main

Im Jahr 2015 wur­de fei­er­lich das Kli­ma­schutz­kon­zept “Mas­ter­plan 100% Kli­ma­schutz” an die Stadt Frank­furt am Main über­ge­ben. Unter Mit­wir­kung von Sascha Link wur­de die auf­wän­di­ge Stu­die für das Gebiet um Frank­furt mit Ana­ly­sen und Poten­ti­al­ab­schät­zun­gen für die Sek­to­ren Strom, Wär­me und Ver­kehr erstellt. Neben Ener­gie­ein­spa­run­gen und regio­na­ler erneu­er­ba­rer Ener­gie­er­zeu­gung ist auch die Sek­to­ren­kopp­lung ein ele­men­ta­rer Bestand­teil des Kli­ma­schutz­kon­zep­tes für 2050. 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner